Presse
Donnerstag, 29. Oktober 2020
   



88.390 Besucher seit dem 01.11.2010



Willkommen im Club

Der Sinziger Stadtrat will Photovoltaik auf öffentlichen Dächern

Zur CDU fällt mir der bekannte Werbespot ein, in dem drei beleibte Herren die Frage „Wer hat´s erfunden?“ wahrheitsgemäß beantworten, weil sie so der Gefahr entgehen, ihrer Saunatücher entblößt zu werden.

Nun, die CDU hat die Förderung nach Photovoltaik auf öffentlichen Dächern jedenfalls nicht erfunden. Dass sie nun in den Club der Befürworter gewechselt sind, ist gut: weil es einen Lernprozess dokumentiert und weil es den Klimawandel ernstnimmt, indem es Energie bereitstellt, die dann nicht mehr CO2-intensiv oder in Kernkraftwerken erzeugt werden muss, deren Abfälle eben nicht für die erforderlichen Jahrtausende sicher deponiert werden können. Dass sich die Umsetzung auch rechnet, ist ein weiteres Bonbon - diesmal sogar nicht aus der aus der gelben Tüte.

Von der Begleitmusik abgesehen, die die CDU als Spitze der Bewegung feiern soll, war der Vorstoß der CDU-Fraktion also gut und richtig. Das war denn auch einhellige Meinung aller Ratsfraktionen, die diesem zukunftsgerechten Beschlussvorschlag gerne gefolgt sind. Dass der Lernprozess konsequent fortschreitet, ist zu hoffen. Vielleicht sind die Kolleg*innen demnächst dann auch bereit, das Vorhaben der Landesregierung, Photovoltaik auf allen Neubauten vorzusehen, als Ihre Idee in die Ratsarbeit einzubringen. Der Sache täte auch das wieder gut.

Martin Eggert,
SPD-Ratsfraktion


30. August 2020, Martin Eggert, © SPD-Bad Bodendorf

«vorheriger Artikel #00116 nächster Artikel»


Eine „Runde Sache“ für die SPD Bad Bodendorf

Willkommen im Club

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Bad Bodendorf

Die SPD sagt DANKE den Pflegekräften des Remagener Krankenhauses

SPD Bad Bodendorf gegen Verkauf des Bahnhofsgebäudes

Kommt bald Bewegung in die Barbarossastraße?

Erklärung der Sinziger Stadtratsfraktionen zu den Morden in Hanau


Suchen in Presse-Artikeln