Start
Samstag, 25. Juni 2022
 



104.398 Besucher seit dem 01.11.2010



SPD wendet sich gegen den Verkauf des Bahnhofs Bad Bodendorf

Die SPD-Fraktion hat Anfang Januar 2022 zusammen mit der FWG-Fraktion einen Antrag zur nächsten Stadtratssitzung eingebracht, die den nun von der Stadt in Annoncen offensiv betriebenen Verkauf des Bahnhofes Bad Bodendorf auf die Tagesordnung heben soll. Die SPD Bad Bodendorf wendet sich seit geraumer Zeit gegen den Verkauf des Bahnhofes. In diesem Zusammenhang wiederholt die SPD Bad Bodendorf ihre Pressemitteilung aus dem August 2020, die – insbesondere nach dem Abriss der Winzergaststätte in Bad Bodendorf – an Aktualität nichts verloren hat:

"Der Bahnhof nebst Freifläche in Bad Bodendorf steht seit dem Jahr 2018 im Eigentum der Stadt Sinzig.

Dadurch konnte sichergestellt werden, dass Veranstaltungen wie z.B. der Wochenmarkt, das Weinfest und das Forum Freitagsmarkt auf Dauer auf dem Gelände stattfinden können. Der Stadtrat hat im gleichen Jahr die Verwaltung beauftragt, das Bahnhofsgebäude ohne Freifläche nach Ermittlung des Verkehrswertes wieder zu veräußern. Die SPD-Stadtratsfraktion hatte vergeblich versucht, dies zu verhindern.

Der Verkauf des Bahnhofgebäudes ist derzeit noch nicht realisiert und ist für die SPD Bad Bodendorf keine Option. Die SPD Bad Bodendorf fordert die anderen Stadtratsfraktionen auf zu beschließen, von einem Verkauf des Bahnhofs abzusehen und den gesamten Komplex zur weiteren Nutzung im Eigentum der Stadt zu belassen.

Der Gastronomiebereich im Bahnhofsgebäude ist zurzeit nicht verpachtet. Ein erfolgreicher Betrieb dieses Anteils kann in Eigenregie durch Vereine, wie in benachbarten Ortsteilen und Gemeinden bereits praktiziert, auch in Bad Bodendorf verwirklicht werden. Vorstellbar ist eine bedarfsgerechte Nutzung an Wochenenden oder auch an bestimmten Wochentagen z.B. als Bürgertreff, zur Durchführung von Familienfeiern und auch zur Bereitstellung von Räumlichkeiten für Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden usw. Weiterhin lässt die Einbindung in die bereits jetzt realisierten Außenveranstaltungen einen Gewinn für das Allgemeinwohl und eine weitere Steigerung der Attraktivität von Bad Bodendorf erwarten."


Die SPD Bad Bodendorf hält an ihren Ausführungen aus dem August 2020 fest und wird sich weiterhin gegen den Verkauf des Bahnhofes einsetzen. Die FWG und die SPD fordern die anderen Stadtratsfraktionen auf, von einem Verkauf des Bahnhofsgebäudes Abstand zu nehmen.

Foto: Wolfgang Seidenfuß

SPD Ortsverein Bad Bodendorf







das SPD-Nachrichtenportal

Susanne Müller
Susanne Müller MdL


Christoph Schmitt
Christoph Schmitt
Landratskandidat